Prunksitzung 2016

 PlakatPremiere gelungen

Die Prunksitzung des Gesangvereins war ein voller Erfolg. Im fast vollbesetzten Bürgerhaus hat der Gesangverein Rodenbach seine närrischen Gäste mit einem bunten und kurzweiligen fünfstündigen Programm unterhalten. 

Es war die erste Veranstaltung dieser Art, die der Gesangverein Rodenbach alleine ausgerichtet hat. Neben den beiden Chören des Gesangvereins traten unter anderem Walter Schick als „Soim seiner“ und Gaby Braun-.Hettesheimer als „Abbeljaabs-Emma“ sowie die Tanzgruppe „Cowgirls“ vom Gesangverein „Sängerbund“ Weilerbach auf. Fabian Schultz machte seinem Ruf als „Dummschwätzer vun de Freilichtbiehn“ alle Ehre. Dorothea Schröder aus Siegelbach versuchte vergeblich als „Eine späte“ alles, um sich einen Mann zu angeln und ihren Vulkan zum ausbrechen zu bringen. Göttlichen Segen erbat Moritz Sauer vom Unterhaltungs- und Karnevalsverein „Fidelia“ Lohnsfeld, der als „Messdiener“ die schwierige Aufgabe hatte als erste in der Bütt zu stehen. Leichtes Spiel mit dem Publikum hatte Oliver Sauer alias „De Molli“ der harte Angriffe auf die Lachmuskeln präsentierte. Durch Erkältungen dezimiert traten die „Humba-Buwe“ der Stadtgarde Kaiserslautern mit halber Besetzung, aber mit vollem Elan auf. Sie fuhren zwar nicht Schlitten mit den begeisterten Närrinnen und Narren, fuhren mit ihnen aber mit dem Bob.

Eine wahre Freude für das Auge bot sich beim Auftritt der Rot-Weißen Funken vom KC Rot-Weiß aus Kaiserslautern. Mit militärischer Präzision tanzten die Girls in Bundeswehrhosen und zum Kampf angemalten Gesichtern. Glanzvoll in wunderschönen Garde-Kostümen präsentierte sie die Fidelius-Garde des UK „Fidelia“ Lohnsfeld bei ihrer Tanzdarbietung. Ein Höhepunkt zu später Stunde war das Tanzpaar Jeniffer Göttel und Jan-Luca Braun vom Carneval und Unterhaltungsverein Landstuhl. Als Frisch gekürte Pfalzmeister im Paartanz verzauberten sie das Publikum mit ihrem Auftritt.

Auch der Gesangverein selbst schickte seine Künstler auf die Bühne. Allen voran der Sitzungspräsident und Vorstand Michael Fischer, der das Närrische Treiben eröffnete. Auch Carina Würth und Melanie Rheinheimer animierten den Chor der gut 200 Zuschauer zum mitsingen zum bekannten „Heidi-Song“ aus den Bergen. Die beiden Chöre des Gesangvereins erfreuten das närrische Volk mit einem bunten Medley bekannter Schlagermelodien und dem „Anton aus Tirol“ der den Saal zu beben brachte.

Ein Höhepunkt jagte den andern und so konnte der Sitzungspräsident zu vorgerückter Stunde Andrea Berg präsentieren. Rolf Wunschheim imitierte die Sängerin in hervorragender Weise. In nichts stand ein weiterer Höhepunkt dem nach. Helene Fischer alias Thomas Schön gab sich die Ehre. Ohne eine Zugabe kamen beide Sängerinnen nicht von der Bühne.

Der Höhepunkt des Abends war jedoch die Gruppe ABBA. Die zwei Damen der Vierergruppe hatten bekannte Melodien mit im Gepäck. Tanja Frey und Lisa-Marie Herrmann imitierten die beiden Schlager-Stars in Schlaghosen und passenden Kostümen. Beim Hit „Dancing Queen“ war der Saal vollends am kochen und schreien. Zu ABBA gesellten sich zur Überraschung aller acht Sexy Herren die die beiden Damen tänzerisch begleitet haben. Die Tanzgruppe „Grazie & Anmut“ – das Männerballett des Gesangvereins (Andreas Frey, Christian Peifer, Norbert Demmerle, Rolf Wunschheim, Bernhard Metzger, Thomas Schoner, Hans Günther und Thomas Schön) trieben manchen entzückten Zuschauern die Tränen in die Augen.

Musikalisch wurde der Abend von Walter Rheinheimer begleitet der noch bis lange in die Nacht die Gäste unterhalten hat. Mit dieser Premiere hat der Gesangverein Rodenbach eine hochkarätige Sitzung auf die Beine gestellt die mit jedem „professionellen“ Karnevalsverein mithalten kann. Bilder der Sitzung gibt’s in der Bildergallerie zu sehen.

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten Dir gerne Neuigkeiten rund um den Gesangverein Rodenbach zukommen lassen 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.